Calfreisen mit Rundsicht.

Eine alte Tradition in Calfreisen ist das „Gmeinwerk“, das seinen Ursprung in einer Zeit hat, als die Einwohner fast ausschliesslich Kleinbauern waren. Gemeinsam räumten die Männer die „Allmein“, Wege, Weidebrunnen etc.

 

Das „Gmeinwerk“ wurde später noch zweimal im Jahr – im Frühling und im Herbst - durchgeführt. 

 

Nach der Fusion mit Arosa im Jahr 2012 werden nun gewisse Arbeiten von den Werkbetrieben der Gemeinde Arosa ausgeführt. In Absprache mit den Werkbetrieben können einige Arbeiten weiterhin über das „Gmeinwerk“ ausgeführt und diese diese Tradition im Dorf beibehalten werden.

 

 

Zum Abschluss des Tages treffen sich alle Helferinnen und Helfer im Gemeindehaus,

wo ein Zvieri mit Salsiz und Käse offeriert wird.